Hallo, ich bin Burgi!
Streichel mich!


Virtuelle Pinnwand Hier könnt ihr eure Fotos
anpinnen!
GB Bilder

Katzen - Bekommt die besten Bilder für euer Gästebuch!


  Startseite
    Adventkskalender
    Auf Samtpfoten
    Bären - Bärige Ansichten
    Bei uns in Greven
    Bild des Tages
    Dies und Das
    Gehörtes
    Gelesenes
    Gesehenes (Filme)
    Hosgeldiniz in der Türkei
    Münster-Spaziergang
    Natürlichkeiten
    Nostalgische Schatztruhe
    Slideshows
    Soooo lecker!
    (Un)Gereimtheiten
    Unterwegs
  Über...
  Archiv
  Schöne Häuser, Fassaden
  AVON-Sammlung
  Bücher-(m)eine Leidenschaft
  Lesezeichen
  Haftung
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    elegancepeter

    - mehr Freunde


Links
   
   Hier geht es zu meinem neuen Blog
   WER KENNT WEN
   Monilisigudis Grafik-Gästebuch
   ASTRID
   Inge
   Jess
   Judith
   Martha
   Renates Seeleninsel
   Sammy
   Wortman's Weblog





free counters
ZIP Codes

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

WIR ALLE SEHNEN UNS NACH LIEBE.

FREUE DICH AN DER LIEBE DER

ENGEL UND TEILE SIE MIT ANDEREN.

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

<><><><><><><><><><><><><>

Friedfertige Gedanken sind ein Pfad

aus Licht für deine Engel!

<><><><><><><><><><><><><>

********************************

Hier kannst du deinen Biorhythmus errechnen:

Biorhythmus

********************************

-.-.-.-.-.-.-..-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Die Liebe und Weisheit deiner Engel führt dich

sicher durch das Auf und Ab des Lebens.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.





Witzeland - Tageswitz


.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


My blog is worth $5,080.86.
How much is your blog worth?




http://myblog.de/monilisigudi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
EMMA

Sturmtief EMMA brauste über das Münsterland, hatte in der Nacht neben Sturm und heftigen Regen auch Gewitter mit Blitz und Donner im Gepäck.

Unseren Garten hat der Sturm nur unwesentlich umgestaltet, hatten wir die leichtesten Dinge doch vermeintlich geschützt zur Seite gestellt. Dass er auch den schweren Glastisch umstürzen würde, damit haben wir nicht gerechnet.

In unserem Städtchen wurden heute vorsorglich Wochen- und Flohmarkt abgesagt. Also gibt es Obst und Gemüse aus dem Supermarkt!

Mittlerweile wurde allerdings "Entwarnung" gegeben, der Sturm hatte in den Morgenstunden hier wohl seinen Höhepunkt erreicht.

Eine gute Entscheidung übrigens, den Floh- und Wochenmarkt abzusagen. Warum man das wohl in Wien auf dem Naschmarkt nicht gemacht hat?


 

 

1.3.08 10:34


I dream of Turkey

Während Emma hier herumtobt, denke ich an Sonne, Strand und Meer und träume .... von der Türkei.

Und wenn ich mir so die Wettervorhersage für Münster und Antalya anschaue und den Unterschied sehe.... dann könnte ich mich gleich in den Flieger setzen und losdüsen.

Wenn ich angekommen wäre und mein Zimmer bezogen hätte, vielleicht mit Blick auf eine Moschee oder auf das Meer,

würde ich sofort einen Gang zum Meer machen,

oder am Pool relaxen.

Ein schöner Traum. Man muss sich die Sonne herbeizaubern bei diesem Wetter, und wenn's nur in der Phantasie ist.

FORTSETZUNG FOLGT! 

Nächste Woche soll es sogar Schneeregen und glatte Straßen geben.

Ich geh nun mit diesen Bildern im Kopf zu Bett.

GUTE NACHT - IYI GECELER! 

 

 

 

1.3.08 23:31


Grafik-Gästebuch

ENTDECKT DOCH MAL DAS GENIE IN EUCH!

Malt mir bitte ein individuelles Bild in mein Grafik-Gästebuch.

JEDER KANN MALEN, ES IST KINDERLEICHT UND MACHT SPASS!

Einfach auf den Link Monilisigudis Grafik-Gästebuch klicken und schon kann's losgehen.


 


 

2.3.08 20:29


Einen schönen Wochenstart!

Die Schutzengelkarte ist am Armarturen-Brett befestigt, mein Koffer für 3 Tage gepackt. Arbeitstechnisch bin ich im Kreis Aachen/Köln unterwegs.

Ich wünsche allen einen guten Wochenbeginn!

 

3.3.08 07:09


Melde mich mal kurz zurück!

Bevor ich morgen wieder auf Kurzreise gehe, dieses Mal eine reine Freizeitreise mit meinen Freundinnen nach Köln, melde ich mich kurz zurück.

Meine Ruhrgebiet/Aachen/Köln-Fahrt verlief reibungslos. Der Wintereinbruch südlich von Aachen ist knapp an mir vorbei gegangen. Volle Straßen und Autobahnen, na ja, der "tägliche" Wahnsinn eben, normal!

Aber auch schöne Impressionen am Rande der Straße, Momentaufnahmen, die ich hier mal weitergebe.

Der tägliche Berufsverkehr auf deutschen Straßen

Typisch für das Ruhrgebiet.

Der erneute Wintereinbruch am Dienstag traf mich nicht, obwohl ein paar Kilometer weiter das Chaos war, gesperrte Autobahnen bei Aachen, quergestellte Lastwagen.

Tagsüber gab es herrliches Winterwetter mit Sonne, blauem Himmel im Aachener Land.

Auf einer Landstraße sah ich dieses Schild "Krötenwanderung", gesehen habe ich keine, nur diesen "Froschkönig" in einem Möbelhaus!

In Mönchengladbach, verschiedene Belichtungen, einmal sogar mit "Mond". :-)

Kurze Rast an der Golfburg Konradsheim bei Erftstadt

Obwohl ich nicht sehr nett (aus Versehen klemmte ich ihn in der Autotür ein) zu meinem Autofahrer-Schutzengel war, hat er mich, nachdem er sich von seinem Schrecken erholt und auch keine Quetschungen davongetragen hatte, weiterhin treu und brav begleitet und sicher wieder nach Hause geführt.

DANKE!

 

6.3.08 07:49


Wir fahrn zwar nicht zum FC Kölle....

.... aber ....

da sin mer dabei.... Viva Colonia

Um 10 Uhr geht's los. Mit meinen drei Freundinnen fahre ich für 4 Tage nach Köln. Ein verlängertes Wochenende zum Relaxen und Spaß an der Freude haben.

Am Dienstag werde ich dann berichten, wie's war.

 

7.3.08 06:40


Ne, ne, wat war dat doch früher ...... ne Superjeile Zick!

Vier Tage Kölle mit meinen Freundinnen... ich bin noch erfüllt von den vielen Eindrücken. Es war richtig schön in Kölle. Eben ne superjeile Zick!

Wir haben viel gesehen, gehört und gelacht, haben lecker Kölsch getrunken und typisch rheinisch gegessen.

Hier nun mein kleiner Reisebericht:

Nun, die habe ich nicht alle mitgenommen, sondern meine drei Freundinnen.

Wenn man in Köln HBF ankommt, fällt beim Ausgang der erste Blick gleich auf den Dom.

Was Frauen für 4 Tage so mitschleppen müssen (wollen)!

Im Hotel gab es ein modernes Hotelfoyer

Und einen gemütlicher Restaurantbereich

Beim Blick aus dem Zimmerfenster sahen wir ihn wieder:
den DOM!

Der wird uns auf unserer Reise wohl noch oft begegnen.

Nach Bezug der Zimmer gab es erstmal einen Schnupper-Spaziergang in die City und zur Stärkung Kaffee und Kuchen und obendrauf noch leckere Berliner. Denen sind wir dann in den restlichen Tagen ständig über den Weg gelaufen, an jeder Ecke wurden Berliner verkauft. Ob das hier wohl das "Nationalgebäck" ist? Warum gibt es denn in Köln Berliner und keine Kölner? Das haben wir uns ernsthaft gefragt.

Der Höhepunkt des Abends war dann Bill Mockridge's Hochzeit auf Rheinisch. Das ist ein Party-Dinner-Theater vom Theater SPRINGMAUS.

Wir hatten sooooo viel Spaß!

Die Handlung in Kurzform ist folgende:

Moni kommt aus einer urkölschen Familie aus Köln-Nippes. Warum nur musste sie ausgerechnet einen Mann aus Düsseldorf und dann noch aus einem "besseren" Haus heiraten? Das Aufeinandertreffen der Handwerkergroßfamilie Effelsberg und der Düsseldorfer High Society Familie Schulte-Backhaus bietet reichlich Zündstoff für eine schräge, wilde und zünftige Hochzeit.

Der Zuschauer ist zu Beginn der Feier längst zum Teil der Verwandtschaft geworden und darf genüsslich dem Treiben zuschauen oder aktiv mitmachen. Die ganze Hochzeitsgesellschaft ist also hautnah dabei, wenn der unvermeidliche Zusammenprall von Kölsch-Genießern und Alt-Trinkern seinen Lauf nimmt.

Im Eintrittspreis von 64 Euro pro Person enthalten ist ein Begrüßungssekt, ein Vier-Gänge-Menü inklusive einer obligatorischen mehrstöckigen Hochzeitstorte und eine Party im Anschluss an die "Vorstellung".

http://www.party-theater.de

In Aktion auf der Bühne: Die nähere Verwandtschaft.

Und natürlich auch direkt bei der Hochzeitsgesellschaft, die mit einbezogen wurde.

Wir waren die Gäste aus dem Münsterland, es gab für jeden Namensschilder, und ich war:

Arie van den Bloemen, Tulpenhändler aus NL.


 

Der Hauptgang: Rheinischer Sauerbraten mit Klößen, Rotkohl und Apfelmus.

Nach diesem Augen-Ohren-und Gaumenschmaus gab es hier noch einen Absacker:

Im La päd. Wir tranken natürlich KÖLSCH!

Am Samstag war Einkaufsbummel angesagt:

Galeria Kaufhof in einem sehr schönen alten Gebäude.

Die meiste Zeit verbrachten wir in Schuh- und Büchergeschäften, hier bei Thalia.

Kleine Einkaufs-Verschnauf-Pause am Heinzelmännchen-Brunnen.

Überall in der Stadt gab es Vorlesungen und Veranstaltungen im Rahmen der LITCOLOGNE. Leider war fast alles ausgebucht und ausverkauft.

Bekannte Schriftsteller oder Prominente sind uns erkennbar keine über den Weg gelaufen, dafür aber dieser Hund:

Pueppi ist eine prominente Hundedame, sie zeigte Star-Allüren und zwickte eine Passantin, die an ihr vorbeiging.

Hier gibt es mehr Infos über Pueppi:

http://www.peppoli.cabanova.de Hier ist zu lesen:

"Mein Name ist Püppi. Ich bin im wahrsten Sinne des Wortes ein bekannter Hund. Vielleicht kennen Sie mich bereits aus der Show "Stratmanns", die erfolgreich im WDR und NDR zu sehen ist."

http://www.wdr.de/comedy/stratmanns/stammgaeste



Am Sonntag gab es dann Kultur auf vielfältige Weise:

Begonnen haben wir, wie könnte es anders sein, im KÖLNER DOM.

Leider konnten wir innen nicht viel anschauen, da gerade eine Messe stattfand und der Durchgang für diese Zeit gesperrt wurde.

Jede von uns spendete noch eine Kerze.

Mit dieser kleinen City-Bahn fuhren wir nicht.

Wir machten eine Hop on Hop off - Tour.

An selbst gewählten Stationen kann man aussteigen, seine Besichtigungen machen und dann wieder in den nächsten Bus einsteigen. Eine Karte gilt für den ganzen Tag.

Zuerst machten wir Halt am Schokoladen-Museum.

Wie ein Schiff gebaut, liegt das Museum direkt am Rhein. Von den verschiedenen Räumen aus hat man eine tolle Aussicht auf den Rhein, die Schiffe und die Stadt.

Am Schokoladenbrunnen finden Verkostungen statt. Die in die Vollmilchschokolade getauchte Waffel schmeckte köstlich.

Das waren meine Lieblings-Ausstellungsstücke im Museum:

Der SAROTTI-MOHR

Ein VERTRETER-KOFFFER

Alte Schokoladentäfelchen-Automaten

Die "Heisse SCHOKOLADE mit Sahne" anschließend im Museums-Cafe war ein MUSS!

Ebenso der Einkauf im Museums-Shop!

Das war ein interessanter Besuch!

Wie sagte auf der Rheinischen Hochzeit die SCHWESTER so passend beim Tischgebet:

Dem schließen wir uns angesichts der ganzen Kalorien-Bomben, deren Versuchungen wir auf unserer Reise nur zu gern erlegen waren, an!

Weiter ging's, Hop on hop off!

Mit dem Aufzug fuhren wir 28. Stockwerke hoch auf den
TRIANGEL-TURM und hatten einen herrlichen Rundumblick über KÖLN!

Über die Deutzer Brücke ging es dann direkt ins MUSEUM-LUDWIG.

"Jetzt eine Fuß-Massage", scheint die Skulptur zu sagen.

Und wir seufzen: "Wir auch, bitte!"

Mit einem rustikalen Abendessen im SION BRAUHAUS wird dieser, an Eindrücken sehr reiche Tag abgerundet.

Ich aß Himmel und Erde, das ist "Kölscher Kaviar", Kartoffeln, Äpfel, Blutwurst und Zwiebeln. Dazu gab es natürlich Kölsch und einen Sion-Brand, das ist ein Kümmel-Schnaps.

Auch die Abreise am Montag klappte reibungslos, trotz Streikan- und Absage und beibehaltenem Notfallplan. Wir hatten Glück, unsere Zugverbindung blieb wie geplant und mit Sitzplätzen vorbestellt, bestehen.


 

Nach diesen schönen Tagen kann ich mich der Aussage:

"KÖLN IST EIN GEFÜHL!"

nur anschliessen. Es war wirklich toll hier. Noch lange haben wir nicht alles gesehen. Daher steht zumindest für mich fest: Ich komme bald und gerne wieder.

 

12.3.08 20:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung